Bausteine - Richtige Steine ( Vorgänger von LEGO )

 

Es gibt in Deutschland drei Varianten von Bausteinen für Kinder. Die bekanntesten sind wohl die Ankersteinbaukästen aus Rudolpstadt ( Auch hier im Museum zu sehen). Die zweite Sorte sind die “ Noppensteine “aus Waldheim bei Dresden  jetzt wieder neu als “ Ankerstones “. Hergestellt von den Zementwerken Berlin- Rüdersdorf  und die dritte Sorte die  “Baumeister “  bis kurz nach der Wende. Diese Steine sind aus Tonkugeln gestanzt worden.  Für eine kurze Zeit weiter geführt als Gerbits -Steinbaukästen “.Diese Bausteinart findet man jetzt in einigen Katalogen und kommen aus Spanien. Nach den Noppensteinen sind in den sechziger Jahren Legosteine nach empfunden worden.
 

 

Die bekanntesten Kinderbausteine - Anker Bausteine aus Rudolstadt

Die Noppensteine aus den fünfziger Jahren kamen aus Waldheim / Sachsen
 

 

Diese Bausteinart wird auf eine Grundplatte mit Löchern aufgebaut. Die Steine gibt es in rot und weiß und in jeglich erdenklichen Bauform. Dazu gab es aus Pappe gestanzt die Fenster und Türen sowie ein Dachstuhl mit Ziegeln.

Ich selbst bin mit diesen Bausteinen  groß geworden und habe sie natürlich noch.

Wir besuchten die Zementwerke Berlin Rüdersdorf und durften dort ihre Ausstellungsmodelle fotrafieren

Diese Bausteine spielen sich besser wie Lego. Man baut etwas und danach kippt man sein Bauwerk um und es ging selbst leicht auseinader aber nicht kaputt. A.T.

 

Schloß Neuschwantenstein

Der schiefe Turm von Pisa - aber gerade

 

 

 

Eine Anleitung mit vielen Baumöglichkeiten
 

 

 

Die Baumeistersteine - hergestellt aus einer Tonkugel

 

 

 

 

Baumeistersteine aus Sachsenbrunn

 

 

Wir bedauern den Konkurs dieser Firma im Frühjahr 2006

 

nach oben